Drucken

Geschrieben von Agnes Hartling

Nach gut 3 Monaten Abarbeiten des Trainingsplans mit Mützen, Schals und Handschuhen fuhren wir (Christian Mette, Günter Höller, Peter Kliem, Agnes Hartling) und unsere weltbesten Coaches Sigrid Kliem und Bruno Hartling am Samstag den 18.04.2015 dem sonnigen Bonn entgegen.

 Nach dem Einzug in unser Lager mit Rheingeplätscher schlenderten wir in aller Ruhe durch die schöne Innenstadt. Dabei fiel es uns nicht schwer, die notwendige mentale Stärke aufzubauen und vor allen Dingen unsere leeren Kohlenhydrat-, Flüssigkeits- und Mineralspeicher zu füllen. Am frühen Abend ging es  zurück zum Lager, um dort ein "bescheidenes" Läuferabendbrot einzunehmen. Danach statteten wir Vater Rhein noch einen kurzen Besuch ab und schalteten dann natürlich pünktlichst in den Ruhemodus um. Wir wollten schließlich den kommenden Tag fit begrüßen können. 8.00 Uhr : nach dem Geburtstagsständchen für unseren Peter bot das Frühstück alles, was ein Läuferherz und -magen braucht und nicht braucht! Schade um die nicht verzehrten leckeren Angebote. 10.30 Uhr schickten Sigrid und Bruno uns mit aller Fürsorge auf die Piste. Alles klappte wie am Schnürchen: Die Stimmung bombastisch, die Strecke abwechslungsreich und gut zu laufen, das Wetter ein Läufergedicht, die Füße wollten nur vorwärts um den Tempoballon von 3.30 h herum. Wir haben es alle mit wenig Schmerz und voller Euphorie geschafft! Mit Zeiten von 3.26h, 3,29h, 3.29h, 3.36h konnten wir als Finisher auf der Sonnenwiese Erdinger und REWEs Gourmethäppchen verdient genießen! Nach ausgiebigem Duschen ging es in unserer Grünen Minna zurück in die Heimat, wo wir im Bahnhof die verbrannte Energie ausgiebig auftankten! Tolles Event.