Drucken

Die Sportfreunde Klein Reken haben auch-Läufer in ihren Reihen, die mit schönem Wetter beim Marathon gut zurechtkommen, die sogenannten Schönwetterläufer. Beim 2. Vivawest-Marathon am 18.05.2014 lief Karl-Heinz Schroer bei strahlendem Sonnenschein durch die vier Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck. Der Start hatte sich wegen falsch parkender Autos um 25 Minuten nach hinten verschoben, so dass die 1.200 Marathonis erst um 9:55 Uhr in Gladbeck loslaufen konnten. Aber Karl-Heinz konnte die Hitze nichts anhaben und er erreichte das Ziel unter der 4 Stunden Marke in 3:57 h.

 

Bereits um 9.00 Uhr waren in Gelsenkirchen die 3.500 Halbmarathonis gestartet, darunter Peter Kliem, der das Ziel als 29. in seiner Altersklasse M50 in 1:42:08 erreichte und Madeleine und Robin Kauczor, die gemeinsam liefen und nach 2:31:25 die Ziellinie überquerten.