Drucken

der Teutolauf ist schon hart gewesen, aber für Peter Kliem war der Teutolauf nur ein Trainingslauf für den eine Woche später stattfindenden Alb Marathon in Schwäbisch Gmünd. Auf der landschaftlich bezaubernden, aber auch fordernden Strecke über die drei Kaiserberge Hohenstaufen (684 m), Rechberg (707 m) und Stuifen (757) mussten insgesamt 50 km und 1.070 Höhenmeter bezwungen werden! Peter kam als 174. von 392 Teilnehmern mit einer Zeit von 5:26:49 ins Ziel und belegte in seiner Altersklasse M 50 den 38. Platz. Herzlichen Glückwunsch!