Drucken

Bei launischem Aprilwetter startete am Sonntag, den 22. April 2012 der 12. Deutsche Post Marathon in Bonn. Aus unserer Lauftruppe mit dabei waren, Torsten Rüter und Stefan Adam. Beide wollten die Marathon-Strecke laufen, leider kam nur einer ins Ziel. Was ist geschehen?

Torsten, der mit den anderen Syltläufern schon im Januar mit dem Training begonnen hatte, musste sich nach 30 km geschlagen geben. Der Grund war ganz profan aber sehr, sehr schmerzhaft: eine dicke Blase hat sich nach 7 km unter dem Fuß gebildet. Er biss noch weitere 23 km die Zähne zusammen, aber es half nicht. Bei Kilometer 30 beendete er vorzeitig den Marathon. Tröstende Worte gibt es hierzu wohl kaum. Aber immerhin war er so vernünftig und hat den Lauf beendet. Das zeugt von einer Größe die nicht jeder Marathon-Teilnehmer hat. Torsten, wir sind so stolz auf dich! Und ich sag jetzt nicht nächstes Jahr kannst du auch noch einen Marathon laufen….

 
Aber einer ist ja noch durch das Ziel gekommen. Stefan Adam der unserem Verein sehr verbunden ist und die Syltläufer ihm, kam mit einer Nettozeit von 3:57:04 Stunden ins Ziel. Der schnellste  Läufer dieser Veranstaltung war Kenianer und heißt Stephen Cheokopol. Er lief die 42 km in einer Zeit von 02:16:52. Stefan an deiner Zeit musst du noch was feilen. War Spaß – Das ist eine ganz super Zeit, herzlichen Glückwunsch nach Münster von uns allen.